Surprise! 1.2

Surprise! besteht aus 100 kleinen, in irgendeiner Weise unterhaltenen, Programmen, von denen eines per Zufallsgenerator ausgewählt und gestartet wird.
Es ist dafür gedacht, dass man es ab und an, zwischen anderen Aktivitäten am PC, starten kann.
Erfahrungsgemäß wollen die Leute das Programm nicht downloaden, wenn ich nicht erkläre was das jetzt eigentlich genau ist. Allerdings möchte ich auch nicht spoilern und wenn ich alle 100 Programme nenne wird die Liste etwas zu lang. Versuche also meinetwegen, etwas auf dem Screenshot unten zu erkennen. Es gibt einige Spiele, lustige Dinge und vieles mehr. Es sind sehr viele verschiedene Sachen dabei.
Es ist nicht beabsichtigt, dass eine Überraschung den Nutzer erschreckt oder Schaden am PC hinzufügt.

Das Programm muss nicht installiert werden sondern kann direkt unter seinem endgültigen Platz gespeichert werden.

Es ist kostenlos, ca. 1,7 MB groß, läuft unter Windows und hat momentan die Version 1.2. Veröffentlicht habe ich die erste Version am 18.03.12.

Ein paar Kostproben.

Ein paar Kostproben.

Download

14 thoughts on “Surprise! 1.2

    • xxluke says:

      Du hast es wahrscheinlich bei https://xxluke.de/minecraft-bauideen-de-jetzt-mit-statistiken-surprise-1-2-fertig/ gelesen, ansonsten habe ich es ja nirgens gepostet (soweit ich weiß). Dort steht auch:

      „Dort habe ich mir auch das Ziel gesetzt, als nächste Stufe bei 250 Nutzern von 63 auf 100 Überraschungen zu erhöhen. Diese sind nun alle passend fertig, denn die 250 Nutzer sind schon zum greifen nah. Wie schon beim letzten Update denke ich, dass die Durchschnitts-Qualität der Überraschungen wieder gestiegen ist. Es sind meiner Meinung nach viele tolle neue Überraschungen dabei. Außerdem ist 1.2 auch besser für Windows 8 geeignet, bislang gab es bei einigen Sachen noch ein paar Probleme.“

      Noch sind es nicht 250 Benutzer, vielleicht kannst du ja noch welche mobilisieren ;)

    • xxluke says:

      Danke für das Lob!
      Hilfe benötige ich momentan nicht, ich entwickle Surprise derzeit auch gar nicht weiter. Anderweitig habe ich zwar noch eine ganze Menge zu programmieren, aber das sind alles Sachen, bei denen man die Entwicklung schlecht auf mehrere Leute aufteilen kann.

  1. WebFreak says:

    Wenn man alle überrascchungen öffnen lässt kommt ganz oft die meldung ich hätte das programm in letzter zeit zu oft gestartet. Ausserdem hab ich die scoreboards und die statistik ein bisschen kaputt gemacht xD

    • xxluke says:

      Ich habe noch nie alle Überraschnungen gleichzeitig gestartet, das habe ich mich noch nicht getraut^^. Aber die Meldung kann man ja wegklicken.
      Das mit den Statistiken hättest du auch sein lassen können…

        • xxluke says:

          Hab ich schon alle wieder gelöscht. Und weil du schon der zweite bist, habe ich eine IP-Sperre eingebaut. Aber nicht testen bitte -.-

          • WebFreak says:

            Es gibt auch ein paar bugs mit mehreren monitoren. Aufgefallen sind mir das hüpfende fenster mit der normalen tätigkeit, der bluescreen, die taschenlampe und finde den fehler (öffnet auf dem 2. monitor und man kann den fehler nicht anklicken)

  2. schl3ck says:

    Hab da einen Bug gefunden: Bei „Wie alt bist du wirklich“ wird eine leicht falsche Zahl bei den Jupiterjahren angezeigt. Ich denke nicht, dass der Jupiter fast 1000 mal schneller die Sonne umrundet als die Erde ;)
    Und bei dem abschätzen: solange Zahlen angezeigt werden, kann man sehr einfach 0 Fehlerpunkte erreichen (mit ein bisschen rechnen), aber bei der Farbe hatte ich einfach nur mehr Glück :P Da hab ich noch nicht herausgefunden, wie du die Farbe änderst.

    • xxluke says:

      Vielen Dank für dein Kommentar.
      Bei den Jupiterjahren habe ich mich wohl verrechnet. Das habe ich im Code jetzt behoben, aber das lohnt sich noch nicht für ein Update.
      Das man beim Abschätzen das ausrechnen kann stimmt natürlich und es lässt sich auch nicht vermeiden. Aber ist mir egal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.